Überbrück die Zeit mit unseren

Pendel-Tipps

Pendel-Tipp #01

Gedanklich pendeln.

Halte ein Pendel in der ruhigen Hand, bis es sich nicht mehr bewegt. Nun stelle dir vor, dass sich das Pendel auf eine bestimmte Art bewegt, ohne dabei deine Hände zu bewegen. Schaffst du es, das Pendel nur durch deine Gedanken zum Schwingen zu bringen?

Pendel-Tipp #02

Locker machen.

Stelle dich schulterbreit hin und lass deine Arme locker. Drehe jetzt deinen Oberkörper nach links und rechts und lass deine Arme mitschwingen. Mach dich locker und tanke neue Energie.

Pendel-Tipp #03

Pendeln am Meer.

Bringe über einer glatten Sandfläche ein spitzes Pendel an. Versetze das Pendel in Schwingungen und betrachte das Pendel und den Weg, den es im Sand hinterlässt.

Tipp: besonders geeignet für neue Pendler*innen bei erixx Holstein.

Pendel-Tipp #04

Abhängen im Freien.

Hänge eine Hängematte zwischen zwei Bäumen im Wald, im Park oder im Garten auf. Setze dich rein und schaukle so sehr, wie es sich richtig anfühlt. Schließe die Augen und achte auf die Geräusche und Gerüche, die dich umgeben und das Licht, das sanft über deine Augen streicht.

Pendel-Tipp #05

Durch Pendeln entscheiden.

Bei wichtigen Lebensentscheidungen kann ein Pendel als Bote zwischen Unterbewusstsein und Bewusstsein dienen. Stelle auf einem Diagramm in Form eines Halbkreises oder Kreises die Optionen dar. Entspanne dich zutiefst und lasse das Pendel über dem Diagramm hängen. Das Pendel wird als Stimme deines Unterbewusstseins dienen und dir die richtige Antwort auf deine Frage geben.

Pendel-Tipp #06

Der Arm-Schwinger.

Stelle dich schulterbreit hin. Stütze eine Hand in die Taille und beuge deinen Oberkörper nach vorne. Atme dabei langsam aus und lasse den anderen, freien Arm pendeln. Beim Einatmen richtest du dich wieder auf und wiederholst noch einmal mit getauschten Armen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner